CAMOD

Die Kunst des Architektur-Modellbaus.
Komplette CAD/CAM-Systeme für professionelle Architektur-Modellbauer.

 

"Genau die richtigen Werkzeuge für Top-Modelle".

Die umfassende Lösung für die computergestützte Herstellung von Architektur-Modellen besteht aus der Software CAMOD und einer ZÜND Fräs-/Schneide-Anlage und hat sich im täglichen Einsatz bewährt.

 

Wir machen es Ihnen wirklich einfach: CAMOD.

Leicht erlernbar, leistungsstark und unkompliziert: das ist CAMOD, ein auf computergestützten Architektur-Modellbau spezialisiertes CAD-Software-Paket. Eine große Zahl leicht nachvollziehbarer Funktionen ermöglicht schnelles Konstruieren und Bearbeiten auch komplexer Zeichnungen.

Wichtige und häufig benutzte Funktionen können auch direkt mit der optionalen CAMOD-Tastatur aufgerufen werden - schneller und komfortabler. Speziell in einer Werkstatt-Umgebung macht diese Tastatur Sinn.

CAMOD ist das ideale 2D-CAD-Software-Paket um alle erdenklichen Zeichen- und Konstruktionsaufgaben rund um den Architektur-Modellbau zu bewerkstelligen.
Sie können 2D-CAD-Daten, welche Ihnen als PDF-, DXF- oder DWG-Dateien von Ihren Kunden angeliefert werden, in CAMOD weiterverarbeiten.
Kombiniert mit einer ZÜND-Maschine, werden Sie ein leistungsfähiges "Bearbeitungs-Zentrum" für Architektur-Modellbauer besitzen.

 


 

CAMOD für ZÜND S3/G3-Serie

Für Kunden mit ZÜND S3- oder G3-Maschine gibt es eine erweiterte CAMOD-Version, damit die Features der S3/G3-Serie optimal ausgenutzt werden.

CNC Symbolleiste

Die Ausgabe-Funktion "Ebene zu CNC-Werkzeug" erlaubt für jede CAMOD-Ebene die Zuordnung eines beliebigen, vorhandenen Werkzeuges und dessen individueller Einstellungen.
Eine umfangreiche und leistungsfähige Erweiterung, die wir Ihnen gerne bei einer Vorführung in unserem Büro genauer erläutern und bei Bedarf an Ihre individuelle S3/G3-Maschinenkonfiguration anpassen können.

Ausgabe-Optionen

Alle Funktionen zur Ansteuerung der älteren Maschinen (ZÜND PN-Serie, P-Serie und LEICA) bleiben selbstverständlich unverändert erhalten und können parallel zu den neuen Funktionen weitergenutzt werden.

Maschinen-Treiber-Auswahl-Palette

 


 

Fräsen, Gravieren, Schneiden

 

 

 

Video-Film: Fräsausgabe (RzP-Fräskopf) in CAMOD.

 


 

PDF und DXF/DWG-Datenschnittstellen mit Zukunft

Die Bedeutung des Zeichnungsdaten-Austausches hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Auch Architektur-Modellbauer bekommen längst Planvorlagen in Datenform von ihren Auftraggebern. Die DXF- und DWG-Formate spielen hier die wichtigste Rolle, doch auch aus PDF-Dateien können (Vektor-)Zeichnungsdaten weiterverarbeitet werden. Selbstverständlich hat CAMOD leistungsfähige 2D-PDF/DXF/DWG-Import- und Export-Schnittstellen und spezielle Filter-Funktionen, damit Sie importierte Zeichnungen zeitsparend editieren und als Konstruktions-Grundlage für die zu produzierenden Teile verwenden können.

 

 


 

Geländemodelle

Vom Geländeplan zum Geländemodell - CAMOD unterstützt Sie mit genau für diese Anwendung entwickelten Funktionen.
Die Quelldaten erhalten Sie meist als PDF-, DXF- oder DWG-Dateien und importieren diese ins CAMOD.

Selbstverständlich können Sie auch Geländepläne manuell digitalisieren oder überzeichnen.
Entscheidend ist der schichtenweise 2D-Zeichnungsaufbau mit Hilfe der Ebenentechnik.

Übrigens: ein 3D-Fräsen großer Geländemodelle aus massiven Materialblöcken ist mit einer ZÜND-Maschine nicht sinnvoll. Hierfür wird eine völlig anders aufgebaute 5-Achsen-Fräsmaschine mit großen Fräserdurchmessern eingesetzt.

 


 

Modellkonstruktion

Bei Architektur-Modellen werden häufig mehrere Plattenmaterialien miteinander kombiniert, um ein bestimmten Material- und Oberflächen-Eindruck zu erzielen. Z.B. leicht coloriertes Acrylglas für transparente Fensterflächen, gravierte Oberflächenstrukturen, Holzwerkstoffe, lackierte Polystyrolplatten, aufgeklebte Folien.

Im CAMOD werden die Geometrien für die unterschiedlichen Materialien auf eigene Ebenen in dieselbe Zeichnung konstruiert. Die Schneide- und Fräs-Ergebnisse passen sofort zusammen und Sie erreichen eine Perfektion, die nicht nur sehr schön anzuschauen ist, sondern beim Zusammenbau auch richtig Zeit spart.

Als komplettes CAD-Programm bietet CAMOD alle konstruktiven Möglichkeiten.

Dieser Materialmix und seine Qualitäten lassen sich übrigens mit "3D-Druckverfahren" nicht erzielen.
Der Umgang mit Wärme-Verformungs-empfindlichen oder lackierten Teilen zwingt zur "schonenden", filigranen Fräsbearbeitung und schafft (im Gegensatz zur Laser-Bearbeitung) die Flexibilität, die Sie bei der Auswahl verwendbarer Materialien benötigen.

 


 

Massstab, Gravurmuster

Grundsätzlich alle Zeichnungen in CAMOD sind massstäblich. Sie können folglich immer mit konkreten Masseinheiten und Darstellungs-Massstab arbeiten. Jederzeit können Sie Massstab und Einheiten ändern. Dies vereinfacht das Konstruieren und schafft stets einen flexiblen Bezug zu den wahren Größenverhältnissen.

Zeichnen Sie z.B. ein Referenzmuster für eine Gravurfläche im M 1:1, so können Sie beliebige Flächen damit füllen und gravieren lassen. In jedem gewünschten Massstab!

 


 

Montagegeschwindigkeit

Die Konstruktion eines Modells ist für eine hohe Montagegeschwindigkeit und Qualität von entscheidender Bedeutung.

Feine Nuten und Schlitze ermöglichen ein Zusammenstecken dünner Plattenmaterialien. Filigrane Strukturen wie z.B. obige Deckenkonstruktion werden mit dieser Methode präziser und schneller montiert.
Nuten bleiben der Frästechnik vorbehalten. Mit einem Laserschneider können Materialien nur entweder oberflächig markiert/graviert oder komplett durchgeschnitten werden. Durch die thermische Kantenverformung beim Laserschneiden können Teile nur unter Berücksichtigung größerer Spaltmaße steckfähig geschnitten werden. Die Fräskanten sind hingegen sehr viel genauer und "rechteckiger".

 


 

Zufriedene Kunden sind unsere besten Referenzen. Profitieren Sie von unseren Erfahrungen.
Seit 1992 haben sich zahlreiche, anspruchsvolle Architektur-Modellbauer für dieses ausgereifte System entschieden: von Dublin bis Sydney, von Hamburg bis Porto.

Wir liefern direkt an Architektur-Modellbauer, bauen die ZÜND-Maschine auf, installieren die CAMOD-Software auf Ihrem PC und weisen Sie in die Bedienung der ZÜND-Maschine und CAMOD-Software ein.
Die Installation und Schulung erfolgt durch einen erfahrenen Techniker, damit Sie schon nach 1-3 Tagen Schulung selbständig mit der Anlage arbeiten können.

Fordern Sie doch einfach ein Angebot und ein Musterteil bei uns an.
Nach Terminabsprache zeigen wir Ihnen gerne ausführlich eine komplette Anlage mit ZÜND S3 M-1200 in unserem Büro